21 Mai 2018

Pfirsichtorte mit Himbeeren

Endlich! Der Sommer ist da! Zumindest ein kleiner Vorgeschmack auf das, was hoffentlich noch kommt...Wie passend, dass gerade Pfingstferien in NRW sind - ein kleines Ferienhighlight - haben wir doch sonst "nur" zwei Tage frei. 
Zwar türmen sich die Korrekturstapel auf meinem Schreibtisch (gerade haben Abiturprüfungen Priorität), aber ein bisschen Ferien sollten trotzdem noch drin sein. 

So komme ich doch tatsächlich endlich mal dazu, das ein oder andere Rezept hochzuladen. Den Anfang macht heute eine Pfirsichtorte mit Himbeeren, schmeckt sehr fruchtig und ist daher passend zum Wetter. Wie so häufig bei Schichttorten, ist sie leider nicht in 20 Minuten gemacht. Es müssen leider zwei längere Kühlphasen eingehalten werden, in denen eine Schicht fest werden muss, bis es weiter gehen kann. Ich habe sie daher bis auf den Guss am Abend fertiggestellt und dann am nächsten Morgen weitergemacht.









Zutaten

für den Biskuitboden
4 Eier
160g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120g Mehl
1 TL Backpulver
20g flüssige Butter

für die Himbeerfüllung
300g Himbeeren (tiefgekühlt, aber aufgetaut oder frisch)
50g Zucker
3 Blatt Gelatine (rot oder weiß)

für die Pfirsichcreme
100ml Pfirsichsaft
6 Blätter Gelatine (weiß)
100g Zucker
250ml Sahne
250g Fischkäse
150g Pfirsichjoghurt

für den Tortenguss
1 Dose Pfirsichspalten
200ml Pfirsichsaft (aus der Pfirsichdose)
50ml Pfirsichsaft 
1 Tortenguss Fix rot

zum Verzieren
Sahne
frische Himbeeren


Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Biskuitboden Eier trennen. Dann Eiweiß mit Zucker und Vanillezucker steifschlagen. Die Eigelbe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eimasse heben. Nun die flüssige (etwas abgekühlte) Butter unterziehen. Alles in eine Backform füllen und ca. 25min backen (Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen, abkühlen lassen und in der Mitte durchschneiden, sodass man zwei Böden hat. Den ersten Boden kann man nun in einen hohen Tortenring stellen.

Für die Himbeerfüllung die Gelatine zunächst in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen die Himbeeren mit Zucker pürieren. Sobald die Gelatine weich ist, löst man sie im Wasserbad (bei leichter bis mittlerer Hitze!) auf und gibt anschließend 4 EL der Himbeermasse zur aufgelösten Gelatine hinzu. Gut vermischen und dann diese Gelatine-Himbeermischung zum restlichen Himbeerpüree geben und nochmals alles gut miteinander verrühren.
Die Himbeerfüllung auf den Tortenboden geben und dann den zweiten Boden darauf legen.

Für die Pfirsichcreme wieder Gelatine einweichen. Pfirsichsaft und Zucker in einem Topf aufkochen. Sobald die Gelatine weich ist, im Topf auflösen und 150ml Sahne hinzugeben, alles gut verrühren und den Topf vom Herd nehmen. Die restliche Sahne in einer separaten Schüssel steifschlagen. In einer weiteren Schüssel den Frischkäse mit einem Löffel glattrührend und die Pfirsich-Gelatine-Mischung hinzugeben, alles wieder gut verrühren. Zuletzt die steife Sahne unterheben.
Die Pfirsichcreme nun auf den zweiten Tortenboden geben.

Jetzt muss die Torte für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit die Pfirsichcreme fest wird, da man ansonsten nicht den warmen Guss darüber gießen kann. Sobald die Creme fest ist, kann es weitergehen.

Für den Tortenguss ein Päckchen Tortenguss Fix rot (z.B. von Dr. Oetker) in eine Schüssel geben, 250ml kochendes Wasser hinzugeben und 30 Sekunden verrühren. Nun alles auf die Pfirsichcreme geben und die Pfirsichspalten hineinlegen. Jetzt musst die Torte wieder in den Kühlschrank, bis der Guss fest geworden ist.

Zum Verzieren eignen sich Schlagsahne und frische Himbeeren.


© NaschEule. Made with love by The Dutch Lady Designs.